Stille Stunden

Zauberland
 
Schmeichelweicher Sternenregen -
daunengleich, so zart und rein -
möcht die Welt in Watte legen,
hüllt mit großer Stille ein.
 
Flockenflaum vom Himmelszelt
- wolkenleichtes, weißes Glück -
holt aus grauer Alltagswelt
in ein Märchenschloss zurück.
 
Kindheitsträumen wachsen Flügel
- schweben leis’ vom Einst ins Jetzt -
achten nicht der Jahre Zügel,
sind ins Zauberland versetzt.